Sethforum
http://www.sethforum.de/phpBB3/

Keine objektive Wahrheit
http://www.sethforum.de/phpBB3/viewtopic.php?f=1&t=1976
Seite 1 von 2

Autor:  Wotan [ Do 26. Dez 2013, 11:36 ]
Betreff des Beitrags:  Keine objektive Wahrheit

Hallo,

angesichts dessen, das jedes Individuum seine Realität kreiert und der Beobachter und das Beobachtete interagieren gibt es immer nur eine subjektive Wahrheit. Egal, ob aus menschlicher Sicht oder aus der der Gesamtwesenheit.

D.h. es gibt keine dahinterliegende grundsätzliche Wahrheit, denn selbst Spielregeln der jeweiligen Dimensionen/Erfahrungswelten, wie z.B. bei uns Schwerkraft, linearer Zeitablauf sind Übereinkünfte der an der jeweilgen Dimension beteiligten Bewusstseinseinheiten. Diese für uns scheinbaren Wahrheiten würden aber aus Sicht der nicht am Spiel des physischen Universums teilnehmenden Wesenheiten anders interpretiert werden.

Vielleicht könnte man AWI als die grundlegende objektive Wahrheit bezeichnen, obwohl AWI sowohl Objektivität und Subjektivität ist oder beiden enthoben.

Wie seht ihr das?

Grüße

Autor:  Gilla [ Do 26. Dez 2013, 12:04 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Keine objektive Wahrheit

Hallo Wotan,

im Grunde genommen spielt es für mich keine Rolle, was "Wahrheit" ist. Wahr ist für mich das, was ich selbst im Moment als wahr empfinde und erlebe. Es kommt mir eigentlich nur auf das an, was ich selbst erlebe, und ich kann auch sehr berührt sein von den Erlebnissen Anderer, wie beispielsweise von dem großartigene Erlebnis, das Rafael gerade geschildert hat und irgendwie selbst ein bisschen an dieser Wahrheit partzipieren.

Hier noch eine Seth-Aussage zu Alles Was Ist:

Wenn ich von Allem-Was-Ist spreche, dann müsst ihr meine Position darin verstehen. Alles-Was-Ist kennt niemand anderen. Das heißt nicht, dass es da nicht noch mehr zu kennen gäbe. Es heißt nicht - und hier reichen Wörter nicht aus -, es heißt nicht, dass Alles-Was-Ist auf irgendeine für uns vorstellbare Weise nicht begrenzt sein könnte. Es weiß von keinem anderen. Es weiß nicht, ob andere gleich ihm existieren. Falls solche tatsächlich existieren, ist es sich ihrer nicht bewusst. Es ist beständig auf der Suche. Es weiß, dass etwas vor seinem eigenen Urdilemma existierte, als es sich selbst nicht ausdrücken konnte. Daher ist es vorstellbar, dass es sich - in eurem Sinne - vor so langer Zeit entwickelt hat, dass es seinen Ursprung vergessen hat, dass es sich aus einem noch anderen Ursprung heraus entwickelt hat, der - in eurem Sinn - vor langer Zeit seinen eigenen Weg gegangen ist. Daher gibt es Antworten, die ich euch nicht geben kann, denn sie sind nirgends in diesem System bekannt, in dem wir unsere Existenz haben. Wir wissen, dass innerhalb dieses Systems, innerhalb dieses Gesamtsystems von Allem- Was-Ist, jene Schöpfung weitergeht und Entwicklungen niemals zum Stillstand kommen. Daher können wir folgern, dass für noch andere Ebenen, derer wir uns nicht bewusst sind, das Gleiche gilt.

Die frühen Sitzungen, Band 9, Sitzung 426

Autor:  Miriam [ Do 26. Dez 2013, 12:59 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Keine objektive Wahrheit

Hallo Wotan,

schwierige Frage. Was meinst Du denn mit "Wahrheit"?

Natürlich gibt es keine objektive Wahrheit, das kann gar nicht sein. Wir haben uns zwar auf ein paar Dinge geeinigt: Der Himmel ist blau - wobei blau nur ein Wort ist. Aber das glauben wir alle. Dass er blau ist, meistens oder normalerweise. Dass Wasser nass ist ... Dass wir nun hier in Deutschland Winter haben. Dass wir nicht durch Wände laufen können. Und tausend andere Dinge auch.

Solche fundamentalen Grundvoraussetzungen sind unsere gemeinsam erschaffenen "Wahrheiten". Auch solche Sachen wie Schwerkraft - Du kannst an keiner Stelle der Welt von einem Hochhaus oder einer Klippe springen, ohne - vermutlich - zu sterben oder durch ein Wunder zu überleben.

Aber meine Wahrheit hat vermutlich mit Deiner subjektiven nur wenig zu tun. Ich könnte z.B. "wissen", dass Autofahren gefährlich ist. Du würdest das womöglich ganz anders sehen. Dass das Leben gefährlich ist, usw. usw. usw.

Liebe Grüße, Miriam

Autor:  Wotan [ Do 26. Dez 2013, 14:05 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Keine objektive Wahrheit

Gilla hat geschrieben:
Es weiß von keinem anderen. Es weiß nicht, ob andere gleich ihm existieren.


Wenn es etwas anderes gäbe müsste es ja etwas sein, was Alles-Was-Ist nicht ist.
Mein Verständnis von Alles-Was-Ist ist genau das, was es aussagt.
Es kann nichts anderes geben, weil Alles-Was-Ist alles einschliesst, sonst wäre es nicht Alles-Was-Ist.

Autor:  Wotan [ Do 26. Dez 2013, 14:07 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Keine objektive Wahrheit

Miriam hat geschrieben:
Natürlich gibt es keine objektive Wahrheit, das kann gar nicht sein.


Genau meine Wahrheit äh Meinung. :D

Autor:  Gilla [ Do 26. Dez 2013, 17:28 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Keine objektive Wahrheit

Das hat Elias in Sitzung 162 als Wahrheit bezeichnet:

ELIAS:

• Farbe ist eine Wahrheit
• Ton/Klang ist eine Wahrheit
• Realität ist eine Wahrheit
• Bewusstsein ist eine Wahrheit
• Energie ist eine Wahrheit

Liebe Grüße
Gilla

Autor:  Gilla [ Fr 27. Dez 2013, 05:37 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Keine objektive Wahrheit

Wotan hat geschrieben:
Wenn es etwas anderes gäbe müsste es ja etwas sein, was Alles-Was-Ist nicht ist.
Mein Verständnis von Alles-Was-Ist ist genau das, was es aussagt.
Es kann nichts anderes geben, weil Alles-Was-Ist alles einschliesst, sonst wäre es nicht Alles-Was-Ist.


Hallo Wotan,

das ist Dein persönliches Verständnis von "Alles Was Ist", das sich nicht unbedingt mit dem Veständnis von "Alles Was Ist" deckt, das Seth gemäß seiner Aussage in Sitzung 426 hat. Der Begriff "Alles Was Ist" ist doch lediglich eine Übersetzung in unsere Terminologie, und Seth sagt in diesem Zitat ausdrücklich:

"Das heißt nicht, dass es da nicht noch mehr zu kennen gäbe. Es heißt nicht - und hier reichen Wörter nicht aus -, es heißt nicht, dass Alles-Was-Ist auf irgendeine für uns vorstellbare Weise nicht begrenzt sein könnte. Es weiß von keinem anderen. Es weiß nicht, ob andere gleich ihm existieren. Falls solche tatsächlich existieren, ist es sich ihrer nicht bewusst. ..... Wir wissen, dass innerhalb dieses Systems, innerhalb dieses Gesamtsystems von Allem- Was-Ist, jene Schöpfung weitergeht und Entwicklungen niemals zum Stillstand kommen. Daher können wir folgern, dass für noch andere Ebenen, derer wir uns nicht bewusst sind, das Gleiche gilt."

In den Sitzungen 426 und 427 (die frühen Sitzungen, Band 9) bringt Seth sehr viele Informationen über "Alles Was Ist", die Dich vielleicht besonders interessieren werden.

Liebe Grüße
Gilla

Autor:  Marina [ Fr 27. Dez 2013, 07:56 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Keine objektive Wahrheit

Gilla hat geschrieben:
"Das heißt nicht, dass es da nicht noch mehr zu kennen gäbe. Es heißt nicht - und hier reichen Wörter nicht aus -, es heißt nicht, dass Alles-Was-Ist auf irgendeine für uns vorstellbare Weise nicht begrenzt sein könnte. Es weiß von keinem anderen. Es weiß nicht, ob andere gleich ihm existieren. Falls solche tatsächlich existieren, ist es sich ihrer nicht bewusst. ..... Wir wissen, dass innerhalb dieses Systems, innerhalb dieses Gesamtsystems von Allem- Was-Ist, jene Schöpfung weitergeht und Entwicklungen niemals zum Stillstand kommen. Daher können wir folgern, dass für noch andere Ebenen, derer wir uns nicht bewusst sind, das Gleiche gilt."


Faszinierendes Zitat. Ich erinnere mich vage (d.h. ich kann kein direktes Zitat angeben, da ich die Bücher nicht mehr besitze), etwas ähnliches in den Büchern von Neale Donald Walsch und von Varda Hasselmann (Medium von der 'Quelle') gelesen zu haben. Die beiden waren vor vielen Jahren die ersten, bei denen ich mit gechannelten Material in Kontakt kam. Und gerade die Aussagen von deren Quellen oder 'Gott', dass deren Kenntniss auch begrenzt ist oder sein könnte und es sehr gut möglich ist, dass es noch mehr gibt, als über was sie selbst Kenntnis haben, hat mich damals sehr fasziniert.

Zitat:
den Sitzungen 426 und 427 (die frühen Sitzungen, Band 9) bringt Seth sehr viele Informationen über "Alles Was Ist", die Dich vielleicht besonders interessieren werden.


Ich habe gerade mal bei Amazon geschaut und offenbar sind diese frühen Sitzungen nicht mehr lieferbar. Gibt es im Internet irgendwo mehr Infos dazu?

Autor:  Gilla [ Fr 27. Dez 2013, 08:20 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Keine objektive Wahrheit

http://www.sethverlag.ch/index.php/jane ... gen-band-9

Wenn ich das richtig verstehe, sind sie noch über den Seth-Verlag zu bekommen.

Und hier in englischer Sprache: http://sethcenter.com/

auch bei Amazon
http://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss/2 ... 20sessions

Autor:  Marina [ Fr 27. Dez 2013, 08:42 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Keine objektive Wahrheit

Danke, Gilla für die Info, werd mich da mal schlau machen....

Marina

:danke:

Seite 1 von 2 Alle Zeiten sind UTC
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/