Begrüßungszeremonie für Transitreisende

Diskussionen und Erfahrungsaustausch um das Seth-Material und verwandte Themen

Moderator: Gilla

Wotan
Träumer
Träumer
Beiträge: 87
Registriert: So 1. Sep 2013, 18:34

Begrüßungszeremonie für Transitreisende

Beitrag von Wotan » Fr 20. Dez 2013, 13:05

Hallo Gilla,

erst einmal alle Achtung und Dank für deine unermüdliche Geduld und Beharrlichkeit in Sachen Übersetzung-Postings.

Eine Frage, die in den Todes-Thread von Elias passt, da aber untergehen würde:

In allen Büchern von Elisabeth Kübler-Ross, Raymond Moody, Kenneth Ring, Ian Stevenson, Bernard Jakoby etc. über Nahtoderlebnisse oder auch in Michael Newton`s und Brian L. Weiss` Bücher über Reinkarnationstherapie wird beschrieben, wie Verstorbene nach Abzug ihres Fokus vom physischen Universum von bereits nicht mehr im physischen zentrierten, vor ihnen verstorbenen Angehörigen begrüßt werden.

Nun ist ja unsere Gesamtwesenheit nicht völlig inkarniert, sondern nur mehrere Aspekte seines SELBST, aber konzentrieren wir uns auf ein Reinkarnations-Selbst. Ich habe dort noch nie gelesen, dass zur Begrüßung auch Wesen kamen, die noch inkarniert sind.
Beispiel zur Verdeutlichung: Fritz & Emma; Emma stirbt und wird von Tantchen, Omi und der ganzes Sippe begrüßt; warum nicht auch von Fritz` Gesamtwesenheit, denn Fritz ist ja nur der menschliche Aspekt seiner Gesamtwesenheit, ein kleiner `Teil`.

Ich habe zwar alle SETH-Bücher mehrmals gelesen, aber ob des Umfangs nur noch schwach in Erinnerung, das SETH in diesem Zusammenhang über `Sprecher` ausführte, dass dies sowohl der Fall ist.

Ich finde die Bücher der oben aufgezählten Autoren durchaus seriös, wundere mich aber darüber, das dies noch nie erwähnt wurde. Ich kann doch, z.B. in der Tiefschlafphase meinen Beitrag dazu leisten, einem Verstorbenen den Übergang zu erleichtern.
Eure Ansichten würden mich interessieren.

Liebe Grüße
Worrying doesn`t empty tomorrow of it`s sorrow, it empties today of its strenght.

Benutzeravatar
Nicki
Erleuchtet
Erleuchtet
Beiträge: 586
Registriert: Mo 9. Jan 2012, 13:12

Re: Begrüßungszeremonie für Transitreisende

Beitrag von Nicki » Fr 20. Dez 2013, 13:15

hi !

wir erschaffen nach der loslösung das, woran wir am meisten glauben. das kann eine künstliche hölle oder himmel sein, oder dass wir von einem guru, buddah oder jesus begrüsst werden, oder eben dass wir von verstorbenen bekannten/verwandten begrüsst werden.

denke kaum einer glaubt daran, von einem lebenden begrüsst zu werden.

lg, nicki
ewig formt der geist das fleisch (seth2)

Gilla
Supraselbst
Supraselbst
Beiträge: 12357
Registriert: Di 11. Aug 2009, 20:49

Re: Begrüßungszeremonie für Transitreisende

Beitrag von Gilla » Fr 20. Dez 2013, 13:22

In Gespräche mit Seth, Sitzung 536 schildert Seth seine amüsante Inszenierung zum Willkommenheißen eines gerade Verstorbenen.

Ich selbst lese keine Bücher über Nahetoderlebnisse, weil die Erlebnisse immer total vom Weltbild der betroffenen Person geprägt sind. In http://www.amazon.de/Die-Sonne-Hopi-Chi ... 3881671390 = die Sonne der Hopi wird ein faszinierendes Nahetoderlebnis geschildert, das völlig von den Erlebnissen im christlichen westlichen Kulturkreis abweicht.

Elias hat sich irgendwo zu diesem Thema geäußert und, soweit ich mich erinnere, gesagt, dass eine solche Hilfeleistung durch Lebende für Verstorbene nicht nötig ist, aber ich würde sagen, wenn man das gerne macht, soll man es ruhig tun.

Bei dem Erlebnis heute Nacht bin ich wohl auch gerade Verstorbenen begegnet, aber zumindest der Mann wusst genau, dass er tot war und fand das hochinteressant und prima, während die junge Behinderte total verzweifelt war als sie das erfuhr und dauernd weinte.

Liebe Grüße
Gilla

Wotan
Träumer
Träumer
Beiträge: 87
Registriert: So 1. Sep 2013, 18:34

Re: Begrüßungszeremonie für Transitreisende

Beitrag von Wotan » Fr 20. Dez 2013, 13:50

Nicki hat geschrieben:wir erschaffen nach der loslösung das, woran wir am meisten glauben. das kann eine künstliche hölle oder himmel sein, oder dass wir von einem guru, buddah oder jesus begrüsst werden, oder eben dass wir von verstorbenen bekannten/verwandten begrüsst werden.
Das würde implizieren, dass alles nur unsere Vorstellung wäre und keine anderen Wesenheiten uns den Übergang erleichtern helfen.
Im Rahmen der These, dass alles nur unsere Vorstellung ist, gäbe es auch demzufolge auf der Erde keine anderen Menschen. Das aber wäre die Wahrnehmung aus der Sichtweise von AWI, nicht die von individualisierten Bewusstseinskernen/-feldern , von multidimensionalen Wesenheiten.

Ich bin sehr wohl der Meinung, dass wir von verstorbenen Angehörigen begrüsst werden, denn sonst könntest Du auch sagen, Du hattest nie eine Mutter, einen Vater, Freunde; das wären alles nur deine Vorstellungen.
Nicki hat geschrieben:denke kaum einer glaubt daran, von einem lebenden begrüsst zu werden.
Nun, Leben ist ja alles.
Worrying doesn`t empty tomorrow of it`s sorrow, it empties today of its strenght.

Wotan
Träumer
Träumer
Beiträge: 87
Registriert: So 1. Sep 2013, 18:34

Re: Begrüßungszeremonie für Transitreisende

Beitrag von Wotan » Fr 20. Dez 2013, 14:08

[quote="Gilla"]Ich selbst lese keine Bücher über Nahetoderlebnisse, weil die Erlebnisse immer total vom Weltbild der betroffenen Person geprägt sind./quote]

Sicher, ich erinnere mich da an die Jesus-Allah Verschmelzung, eine Spielszene für einen Verstorbenen, der sich nicht so sicher war, vielleicht war es sogar angemerkte Sitzung.

Einzelne Szenen mögen von den GS der Verstorbenen abhängen, so gibt es aber einen gewissen Rahmen.
Von der Tatsache, dass Menschen ihre eigene Lebenserfahrung auf der Erde gestalten kann man noch lange nicht schließen, dass die Wirkung der Schwerkraft auf den physischen Körper nur für einige gilt.

Vielleicht finde ich ja die diesbezügliche Sitzung von SETH über die Sprecher noch.
Worrying doesn`t empty tomorrow of it`s sorrow, it empties today of its strenght.

Gilla
Supraselbst
Supraselbst
Beiträge: 12357
Registriert: Di 11. Aug 2009, 20:49

Re: Begrüßungszeremonie für Transitreisende

Beitrag von Gilla » Fr 20. Dez 2013, 14:13

Hallo Wotan,

am besten liest Du einfach mal in "Gespräche mit Seth" alles über die Sprecher nach, weil es da sehr viele diesbezügliche Informationen gibt: beispielsweise wird in Sitzung 569 sehr viel über die Sprecher gesagt.

------------
Das »Stoffliche« der Umwelt hat dann im Geist des Projizierenden seinen Ursprung, indem es zum Beispiel dessen Vorstellung vom Leben nach dem Tode symbolisiert. Ein Sprecher oder mehrere Sprecher treten dann in einer Verkleidung auf, die für den Projizierenden am akzeptabelsten ist, ob es sich nun dabei um die Gestalt Gottes, eines Engels oder eines Jüngers Christi handelt. Dies ist die charakteristischste Art von Erfahrung für diese Ebene.
Gespräche mit Seth Sitzung 575

-----------------

http://www.nirvikalpa.com/search.php4?q ... ble=quotes = Seth zu Sprechern
in diesen Sitzungen kommen die Sprecher ebenfalls vor.


Liebe Grüße
Gilla

Wotan
Träumer
Träumer
Beiträge: 87
Registriert: So 1. Sep 2013, 18:34

Re: Begrüßungszeremonie für Transitreisende

Beitrag von Wotan » Sa 21. Dez 2013, 11:08

Gilla hat geschrieben:Hallo Wotan,

am besten liest Du einfach mal in "Gespräche mit Seth" alles über die Sprecher nach, weil es da sehr viele diesbezügliche Informationen gibt: beispielsweise wird in Sitzung 569 sehr viel über die Sprecher gesagt.

------------
Das »Stoffliche« der Umwelt hat dann im Geist des Projizierenden seinen Ursprung, indem es zum Beispiel dessen Vorstellung vom Leben nach dem Tode symbolisiert. Ein Sprecher oder mehrere Sprecher treten dann in einer Verkleidung auf, die für den Projizierenden am akzeptabelsten ist, ob es sich nun dabei um die Gestalt Gottes, eines Engels oder eines Jüngers Christi handelt. Dies ist die charakteristischste Art von Erfahrung für diese Ebene.
Gespräche mit Seth Sitzung 575

-----------------

http://www.nirvikalpa.com/search.php4?q ... ble=quotes = Seth zu Sprechern
in diesen Sitzungen kommen die Sprecher ebenfalls vor.


Liebe Grüße
Gilla
Danke erstmal Gilla

und

Liebe Grüße zurück.
Worrying doesn`t empty tomorrow of it`s sorrow, it empties today of its strenght.

Benutzeravatar
Nicki
Erleuchtet
Erleuchtet
Beiträge: 586
Registriert: Mo 9. Jan 2012, 13:12

Re: Begrüßungszeremonie für Transitreisende

Beitrag von Nicki » Sa 28. Dez 2013, 09:48

Wotan hat geschrieben:
Nicki hat geschrieben:wir erschaffen nach der loslösung das, woran wir am meisten glauben. das kann eine künstliche hölle oder himmel sein, oder dass wir von einem guru, buddah oder jesus begrüsst werden, oder eben dass wir von verstorbenen bekannten/verwandten begrüsst werden.
Das würde implizieren, dass alles nur unsere Vorstellung wäre und keine anderen Wesenheiten uns den Übergang erleichtern helfen.
Im Rahmen der These, dass alles nur unsere Vorstellung ist, gäbe es auch demzufolge auf der Erde keine anderen Menschen. Das aber wäre die Wahrnehmung aus der Sichtweise von AWI, nicht die von individualisierten Bewusstseinskernen/-feldern , von multidimensionalen Wesenheiten.

Ich bin sehr wohl der Meinung, dass wir von verstorbenen Angehörigen begrüsst werden, denn sonst könntest Du auch sagen, Du hattest nie eine Mutter, einen Vater, Freunde; das wären alles nur deine Vorstellungen.
Nicki hat geschrieben:denke kaum einer glaubt daran, von einem lebenden begrüsst zu werden.
Nun, Leben ist ja alles.
nun ja, so habe ich das nicht gemeint. natürlich wird wie alles im bewusstsein telepathisch vereinbart, und die bekannten stellen deren energie zur verfügung um interaktionen mit ihnen zu erschaffen. ich selbst wünsche mir auch einen lehrer, der mir meine offenen fragen erklärt.
:angel: :lehrer:
ewig formt der geist das fleisch (seth2)

feuervogel
Erleuchtet
Erleuchtet
Beiträge: 1556
Registriert: Do 6. Mai 2010, 19:33

Re: Begrüßungszeremonie für Transitreisende

Beitrag von feuervogel » Sa 28. Dez 2013, 12:39

Ich auch! Aber ich will jetzt schon Kontakt mit ihm/ihr/es/viele/alle. Sonst kann er/sie/es/viele/alle mich mal am Popo lecken.


feuervogel

Myevolution
Formwandler
Formwandler
Beiträge: 321
Registriert: Mi 30. Jan 2013, 17:41
Wohnort: Nordlicht, Hamburg

Re: Begrüßungszeremonie für Transitreisende

Beitrag von Myevolution » Sa 28. Dez 2013, 12:43

feuervogel hat geschrieben:Ich auch! Aber ich will jetzt schon Kontakt mit ihm/ihr/es/viele/alle. Sonst kann er/sie/es/viele/alle mich mal am Popo lecken.


feuervogel

:lol2: :lol2: :lol2: , Myevolution
Bin also ich selbst die Veränderung, die ich in der Welt sehen möchte...faszinierend! (Frei nach Gandhi & Spock)

Antworten