Aktuelle Zeit: Mi 18. Jul 2018, 20:27

Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Wahrscheinlichkeitenauswahl statt Neu-Erschaffung
BeitragVerfasst: Do 5. Sep 2013, 09:12 
Supraselbst
Supraselbst
Benutzeravatar

Registriert: Mi 12. Aug 2009, 14:32
Beiträge: 4677
Wohnort: 5. dimension
Hmmmm..... klingt recht einleuchtend. Ich kann mich an diese aussagen von Seth erinnern, aber ich weiß nicht mehr, ob er das nur auf die physischen realitäten bezogen hat oder auf alle anderen auch.

Soweit ich mich erinnere, hat er gesagt, dass nicht die ganze fülle der energie vollständig physisch zum ausdruck gebracht werden kann. Das klingt für mich einleuchtend, da wir sonst ganz, also mit wesenheit und Höherem Selbst physisch wären.
Da ich aber nicht weiß, wo das wieder gestanden ist, kann ich es auch nicht mehr ganz genau wiedergeben.

Das dilemma bleibt :illu: Damit kann ich aber leben. Du musst öfter mal rad fahren oder das WC aufsuchen, wegen der :illu:, dann klärst du es vielleicht doch noch vollständig auf.

P.S.: Ich bemerke gerade, dass ich mich vor dem rasenmähen drücke und viel lieber über solche fragen philosophiere ;)

lg morgane

_________________
Wunder sind nicht die ausnahme von der regel, sondern die natürliche, wahre ordnung der dinge (Bashar).


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Wahrscheinlichkeitenauswahl statt Neu-Erschaffung
BeitragVerfasst: So 8. Sep 2013, 08:55 
Erleuchtet
Erleuchtet

Registriert: Mo 26. Mär 2012, 09:58
Beiträge: 1568
Mir fällt dazu noch ein Beispiel ein:
Bei der DNA ist es z. B. so (sehr einfach ausgedrückt), dass alle Erbinformationen in dieser gespeichert sind. Die langen DNA-Fäden sind aber sehr dicht aufgewickelt. Es gibt Stellen, an denen sie dichter gewickelt und andere an denen sie etwas lockerer aufgewickelt ist. Die lockerer gewickelten Stellen werden schließlich exprimiert, wodurch der Phänotyp entsteht. Das heißt, ein gewisser Teil der DNA wird herangezogen, um den Phänotyp darzustellen, den wir uns vor unserem Eintritt in den physischen Fokus ausgesucht haben, die restlichen Erbinformationen sind aber vorhanden, ohne dass sie nach außen sichtbar werden.

So ähnlich sehe ich es bei den Wahrscheinlichkeiten. Sie sind vorhanden, auch wenn sie in unserer Auswahl (das heißt, in dem Bewusstsein, dem wir unsere Hauptaufmerksamkeit schenken) nicht alle sichtbar sind. In anderen unserer Wahrscheinlichkeiten richten unsere Parallel-Ichs aber ihr Hauptbewusstsein auf eine andere Auswahl.

Bis bald
Hiskia


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Wahrscheinlichkeitenauswahl statt Neu-Erschaffung
BeitragVerfasst: So 8. Sep 2013, 10:03 
Supraselbst
Supraselbst
Benutzeravatar

Registriert: Mi 12. Aug 2009, 14:32
Beiträge: 4677
Wohnort: 5. dimension
Was wieder beweist, dass sich geistige prinzipien in unserem körperlichen ausdruck und überall in der natur zeigen. Denn die sog. *junk - DNA* ist eben kein junk. Das universum tut nichts sinnloses.

lg morgane

_________________
Wunder sind nicht die ausnahme von der regel, sondern die natürliche, wahre ordnung der dinge (Bashar).


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Wahrscheinlichkeitenauswahl statt Neu-Erschaffung
BeitragVerfasst: Di 22. Okt 2013, 23:28 
Philosoph
Philosoph
Benutzeravatar

Registriert: Mo 17. Okt 2011, 17:14
Beiträge: 39
Ja, wir im Westen sind viel zu sehr an das "Entweder/Oder-Denken" gewöhnt, deswegen bereiten solche Fragen oft Kopfzerbrechen, weil wir unbewußt darauf einsteigen. Vlt. bringt ein "sowohl als auch" hier eine Lösung.

Ich meine Seth hat es auch mal erwähnt :D Wir erschaffen unsere Realität selbst. Es war -wenn ich mich richtig erinnere- in "Die Natur der persönlichen Realität" als er das Bild eines dreidimensionalen Malers gebrauchte, der gleichzeitig Teil des Bildes ist. Natürlich sehen wir oft in Träumen/Vorstellungen die Ergebnisse von Gedaken in anderen Quantenrealitäten, die dort schon längst vorhanden sind, das bedeutet aber imho nicht, das wir unsere sogg. "Realität" (was wir dafür halten), nur dadurch "ändern" indem wir einfach das Quantenniveau wechseln. Das wäre ja auch keine wirkliche Änderung!
Imho komm ich zu dem Schluß, das wir durch Gedanken sowohl andere Realitäten anziehen können als auch tatsächlich ganz neue ständig erschaffen.

Liebe Grüße
Rainbird

_________________
Die Unterscheidung zwischen Traum und Realität ist künstlich und hat nichts mit der Realität an sich zu tun.


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Wahrscheinlichkeitenauswahl statt Neu-Erschaffung
BeitragVerfasst: Mi 23. Okt 2013, 06:29 
Erleuchtet
Erleuchtet
Benutzeravatar

Registriert: Mo 9. Jan 2012, 12:12
Beiträge: 584
das mit dem maler und dem bild bezieht sich darauf, dass aus unserem bewusstsein sowohl unser körper als auch alles was wir wahrnehmen erschaffen wird. sprich wir spiegeln uns selbst - das was aussen ist entspricht dem was innen ist, oder hermetisch: wie oben so unten !

_________________
ewig formt der geist das fleisch (seth2)


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Wahrscheinlichkeitenauswahl statt Neu-Erschaffung
BeitragVerfasst: Mi 23. Okt 2013, 07:02 
Erleuchtet
Erleuchtet

Registriert: Mo 26. Mär 2012, 09:58
Beiträge: 1568
In den letzten Tagen laufe ich ohnehin nur noch herum und denke: Das alles ist meine Realität und die anderen, die ich wahrnehme, sind nur deren Energie, die ich umgewandelt habe. Das alles gehört mir... :ironie:

Und ich merke es in kleinen Dingen fast täglich, wie schnell sich ein Gedanke (das heißt, nicht der Gedanke, sondern der Impuls, der ihm zugrunde liegt) in meine Wirklichkeit umsetzen lässt. Da staune ich immer wieder darüber.

Wenn wir zuerst diesen "Kleinigkeiten" Beachtung schenken, sie dann bewusst herbeiführen und uns schließlich auch an Größeres heranwagen, können wir unsere Wahrscheinlichkeit und damit unsere Realität bewusst ändern, denn dann haben wir auch das nötige Vertrauen, dass die Realität, die wir uns erschaffen haben, auch anhält und nicht bei der geringsten "Erschütterung" wieder auf das untere Energieniveau zurückfällt, wo wir sie nicht haben wollen.

Bis bald
Hiskia


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Wahrscheinlichkeitenauswahl statt Neu-Erschaffung
BeitragVerfasst: Mi 23. Okt 2013, 07:07 
Erleuchtet
Erleuchtet
Benutzeravatar

Registriert: Mo 9. Jan 2012, 12:12
Beiträge: 584
fast richtig - wenn du das wort energie in zombies umtauscht :lol2: :lol2: :lol2:

_________________
ewig formt der geist das fleisch (seth2)


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Wahrscheinlichkeitenauswahl statt Neu-Erschaffung
BeitragVerfasst: Mi 23. Okt 2013, 17:11 
Philosoph
Philosoph
Benutzeravatar

Registriert: Mo 17. Okt 2011, 17:14
Beiträge: 39
@ Nicki

Naja, es bezieht sich schon auch auf die Erschaffung einer neuen Realitätsebene. Ein Maler malt sein Bild / sein Universum in dem Bild ja auch komplett von A-Z und nicht nur Teile davon.
So ähnlich, wie wir oft Alternativ Universen schaffen, indem wir uns im Alltag entscheiden, für das eine oder das andere - Beide Möglichkeiten werden Realität.

LG
Rainbird

_________________
Die Unterscheidung zwischen Traum und Realität ist künstlich und hat nichts mit der Realität an sich zu tun.


Nach oben
 Offline  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
GuildWarsAlliance Style by Daniel St. Jules of Gamexe.net
Guild Wars™ is a trademark of NCsoft Corporation. All rights reserved.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de