Aktuelle Zeit: Do 18. Jan 2018, 21:49

Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Wahrscheinlichkeitenauswahl statt Neu-Erschaffung
BeitragVerfasst: Mo 2. Sep 2013, 13:20 
Träumer
Träumer

Registriert: So 1. Sep 2013, 17:34
Beiträge: 87
Hallo :D

ich wollte erst zwei Threads eröffnen, aber im Grunde genommen zielen beide auf fast dieselbe Frage ab, daher poste ich beide Überschriften:

Wahrscheinlichkeitenauswahl statt Neu-Erschaffung

Da das ALL-EINE allumfassend ist enthält/ist es auch alle Ideen, die Menschen sich ausdenken und Erfindungen, die Menschen machen können. Erfindet Edison also die Glühbirne so ist es für die Menschheit etwas Neues, aber da der Mensch nichts erschaffen kann, was das ALL-EINE nicht schon ist (sonst wäre ES nicht allumfassend) hat er (der Mensch) im Grunde genommen nur eine Auswahl aus den Myriaden von Wahrscheinlichkeiten getroffen, an die er sich erinnert hat.

Es gibt also nur scheinbar Neues.

---------------------------------------------------
Simultane Inkarnations-Selbst und Reinkarnationstherapie


Da alle Inkarnationen simultan stattfinden kann man sich daher unter Führung (manchmal auch ohne) natürlich aus linearer Sicht besonders an `vergangene` Inkarnationen erinnern, da der `Therapeut` ja die Anweisung gibt zurückzugehen.
Aus linearer Sicht kann man einerseits nur begrenzt in die Zukunft sehen, da man diese aus unzähligen Wahrscheinlichkeiten auswählt.
Aus Sicht der multidimensionalen Wesenheit finden diese aber simultan statt.
Wenn alle Inkarnationen von Geburt bis Tod im ewigen JETZT schon vorhanden sind, wie kann man dann eine Auswahl aus Wahrscheinlichkeiten treffen?

Und wie kann das ALL-EINE mehr es selbst werden; alles, was ES werden könnte umfasst ES ja schon!?! :peace:

_________________
Worrying doesn`t empty tomorrow of it`s sorrow, it empties today of its strenght.


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Wahrscheinlichkeitenauswahl statt Neu-Erschaffung
BeitragVerfasst: Mo 2. Sep 2013, 13:50 
Supraselbst
Supraselbst

Registriert: Di 11. Aug 2009, 19:49
Beiträge: 10617
Hallo Wotan,

zunächst einmal ein herzliches Willkommen an Dich. Du stellst vielleicht Fragen! Da verknotet sich ja mein ganzes Gehirn. Ich selbst gehe davon aus, dass ich das irgenwo und irgendwann in meinem Gesamtselbst verstehe, auch wenn es jetzt noch zu hoch für mich sein mag.

viewtopic.php?f=13&t=1112 Elias Wahrscheinlichkeiten
viewtopic.php?f=13&t=1101 Wahrscheinlichkeiten, Auswahl und Übereinkünfte

Tut mir leid, dass ich Dir nichts Genaueres darauf antworten kann und ich hoffe, dass noch ein paar gute Erklärungen von anderen Forenmitgliedern folgen werden.

Liebe Grüße
Gilla


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Wahrscheinlichkeitenauswahl statt Neu-Erschaffung
BeitragVerfasst: Mo 2. Sep 2013, 14:11 
Supraselbst
Supraselbst
Benutzeravatar

Registriert: Mi 12. Aug 2009, 14:32
Beiträge: 4677
Wohnort: 5. dimension
Hi Wotan!
Du bringst es auf den punkt, nämlich: wie kann sich etwas entfalten, das bereits entfaltet ist?
Das bereitet mir und sicherlich auch so manchen anderen eine ziemliche gehirnverknotung. Ich erkläre es mir am leichtesten mit einem bildlichen vergleich:

Die ganzen wahrscheinlichkeiten könnte man mit einem buch vergleichen, in dem alle wörter bereits gedruckt sind. Alle, nur möglichen, geschichten sind darin bereits enthalten. Wenn ich, als physisches wesen, das zeitlichen ablauf erlebt, mich durch dieses buch bewege, schreibe ich, durch meine, ganz individuelle auswahl der wörter und ihre aneinander fügung, eine persönliche geschichte. Das buch verändert sich dadurch nicht, aber die bedeutungsinhalt entfaltet sich erst durch meine geschichte und durch die geschichten aller anderen. Dadurch nimmt die bedeutung des ganzen buches zu, obwohl es ja bereits schon existiert.

Das ist sicher ein unzulänglicher vergleich. Aber für mich kommt er einigermaßen hin. Wie soll ich mir, als zeit gebundenes wesen, zeitlosigkeit vorstellen können. :shock: Dazu ist mein verstand nicht fähig.

Das war jedenfalls ein ziemlich rasanter einstand. Gratuliere!

lg morgane

_________________
Wunder sind nicht die ausnahme von der regel, sondern die natürliche, wahre ordnung der dinge (Bashar).


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Wahrscheinlichkeitenauswahl statt Neu-Erschaffung
BeitragVerfasst: Mo 2. Sep 2013, 15:12 
Erleuchtet
Erleuchtet

Registriert: Do 6. Mai 2010, 18:33
Beiträge: 1525
Wenn der Kraftpunkt immer in der Gegenwart liegt, entfalten sich vergangene UND zukünftige Leben genau.....JETZT. Deswegen kann AWI nur dieses JETZT kennen (weil es nur dieses JETZT gibt) und ist vom nächsten JETZT genauso überrascht wie wir - selbst wenn AWI auch dieses neue JETZT bis in seine letzte Verästelung (Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft) erkennt.

AWI würde sich doch unfassbar langweilen, wenn AWI schon alles im Voraus wüsste ?

aber ich geb's zu: abstraktes Denken ist nicht meine Stärke. Wir werden sicher noch andere Themen zum palavern finden. Welcome Wotan!

feuervogel


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Wahrscheinlichkeitenauswahl statt Neu-Erschaffung
BeitragVerfasst: Di 3. Sep 2013, 12:26 
Träumer
Träumer

Registriert: So 1. Sep 2013, 17:34
Beiträge: 87
Danke für`s Willkommen,

ich habe mich jetzt nicht vorgestellt, weil meine persönliche Geschichte im Grunde genommen nicht mehr relevant ist.

Zum Thema:

Geht mir mit den Gehirnverknotungen genau wie euch, wird man mit dem Verstand auch nicht erfassen können, aber gelegentlich verliert man selbigen ja auch mal, soll heißen man begibt sich jenseits davon und macht Erfahrungen.

Im Grunde genommen läuft es auf die Frage hinaus: `Kann sich AWI überhaupt weiterentwickeln?` wenn es schon alles ist wohin ES sich entwickeln könnte. Ich erkläre mit das so, dass AWI - damit ES sich nicht langweilt (hört sich schon komisch an: AWI ist es langweilig) sich entscheidet, sein Wissen in einigen seiner Erscheinungsformen (z.B. Mensch) zu vergessen, um sich sukzessive wieder daran zu erinnern (Erleuchtungsweg).

_________________
Worrying doesn`t empty tomorrow of it`s sorrow, it empties today of its strenght.


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Wahrscheinlichkeitenauswahl statt Neu-Erschaffung
BeitragVerfasst: Di 3. Sep 2013, 15:17 
Supraselbst
Supraselbst
Benutzeravatar

Registriert: Mi 12. Aug 2009, 14:32
Beiträge: 4677
Wohnort: 5. dimension
Wotan hat geschrieben:
Im Grunde genommen läuft es auf die Frage hinaus: `Kann sich AWI überhaupt weiterentwickeln?` wenn es schon alles ist wohin ES sich entwickeln könnte. Ich erkläre mit das so, dass AWI - damit ES sich nicht langweilt (hört sich schon komisch an: AWI ist es langweilig) sich entscheidet, sein Wissen in einigen seiner Erscheinungsformen (z.B. Mensch) zu vergessen, um sich sukzessive wieder daran zu erinnern (Erleuchtungsweg).


Das ist eine frage, die ich, für mich, auch noch nicht gelöst habe. Ich kann mir zwar vorstellen, dass AWI sich entfaltet, aber, da entfaltung ja ein linearer vorgang ist, einer, der zeit benötigt, wie kann entfaltung dann in der zeitlosigkeit vor sich gehen? Denn *vor sich gehen* ist ja auch schon wieder ein ablauf, der zeit benötigt. Es ist wirklich vertrackt. Kann mich bitte, jemand erleuchten? :illu:

lg morgane

_________________
Wunder sind nicht die ausnahme von der regel, sondern die natürliche, wahre ordnung der dinge (Bashar).


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Wahrscheinlichkeitenauswahl statt Neu-Erschaffung
BeitragVerfasst: Mi 4. Sep 2013, 09:52 
Erleuchtet
Erleuchtet
Benutzeravatar

Registriert: Mo 9. Jan 2012, 12:12
Beiträge: 584
hi !

das bewusstsein ist immer im werden - das sagen ja alle unsere kumpels :mrgreen:

meine theorie dazu ist - wie schon in anderen posts - dass eben nicht alle wahrscheinlichkeiten gleichwertig erfahren werden, sondern dass den ausgewählten doch irgendwie mehr bedeutung zukommt.

wie alledering etwas im werden sein kann was ja eigentlich nur in einem momentpunkt - also JETZT - existiert ist für unseren verstand sowieso nicht nachvollziehbar. da kommt irgendwie der begriff UNENDLICHKEIT ins spiel, der genausowenig fassbar ist.

was mich brennend intersiiert ist, ob ich alle anderen inkarnationen bzw. sontige realitäten mit dem bewusstsein wie ich es jetzt kenne erfasse, oder ob das sozusagen "bewusstseinsbrüder" sind - von meiner wesensheit ja parallel ausgesandt. denke da kommt das holographische prinzip wieder ins spiel dass alles in jedem kleinsten bewusstseinsteil enthalten ist. somit eh zugriff auf alles :meditate:

herzliches willkommen an wotan - du stellst die richtigen fragen :brav:

_________________
ewig formt der geist das fleisch (seth2)


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Wahrscheinlichkeitenauswahl statt Neu-Erschaffung
BeitragVerfasst: Mi 4. Sep 2013, 13:33 
Erleuchtet
Erleuchtet
Benutzeravatar

Registriert: Mo 9. Jan 2012, 12:12
Beiträge: 584
noch was: irgend eine art von abfolge scheint es ja zu geben, wenn zb. elias von einem finalen fokus spricht. auch wenn dieser gleichzeitig mit den anderen stattfindet, scheint sich das bewusstsein (der wesensheit ???) in einer reihenfolge einzuklinken die aber keine zeit (wie wir sie verstehen) erfordert.

jo - und nun seids ihr dran ! :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

_________________
ewig formt der geist das fleisch (seth2)


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Wahrscheinlichkeitenauswahl statt Neu-Erschaffung
BeitragVerfasst: Mi 4. Sep 2013, 14:36 
Supraselbst
Supraselbst
Benutzeravatar

Registriert: Mi 12. Aug 2009, 14:32
Beiträge: 4677
Wohnort: 5. dimension
Nickiy hat geschrieben:
auch wenn dieser gleichzeitig mit den anderen stattfindet, scheint sich das bewusstsein (der wesensheit ???) in einer reihenfolge einzuklinken die aber keine zeit (wie wir sie verstehen):


Das genau ist es ja, was mein gehirn schmerzlich aufkreischen lässt. Der fokus liegt sozusagen auf einem bildchen des filmes nach dem anderen, und das ist ein linearer zeitablauf. So erleben wir es. Aber wie erlebt man es, wenn man in der vierten (fünften, sechsten usw.) dichte ist??????
Bashar sagt, dass die zeit dann formbarer, dehnbarer, geschmeidiger (malleable) ist. Um sich das vorstellen zu können, muss man wahrscheinlich in der vierten dichte sein.

Es gibt da das beispiel eines flächenwesens, dem man etwas über die dreidimensionalität erzählt. Das bleibt ihm natürlich schleierhaft, genau so schleierhaft, wie uns jetzt die vierte dichte (fünfte dimension) ist. Unser fokus ist einfach noch nicht so ganz verschoben, er beginnt sich erst zu verändern.

Wenn wir uns im nächsten leben (linear zeitlich) wieder austauschen, werden wir es wissen :mrgreen: Wie sagt Platon im höhlengleichnis? http://de.wikipedia.org/wiki/H%C3%B6hlengleichnis

oder Paulus:
12 Wir sehen jetzt durch einen Spiegel in einem dunkeln Wort; dann aber von Angesicht zu Angesicht. Jetzt erkenne ich's stückweise; dann aber werde ich erkennen, gleichwie ich erkannt bin. (4. Mose 12.8) (1. Korinther 8.3) (2. Korinther 5.7)

Ach, was werden wir dann erleuchtet sein :illu: :meditate: !

Freu mich schon auf unsere gespräche, die dann möglicherweise schon telepathisch stattfinden werden!

lg morgane

_________________
Wunder sind nicht die ausnahme von der regel, sondern die natürliche, wahre ordnung der dinge (Bashar).


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Wahrscheinlichkeitenauswahl statt Neu-Erschaffung
BeitragVerfasst: Do 5. Sep 2013, 06:23 
Erleuchtet
Erleuchtet
Benutzeravatar

Registriert: Mo 9. Jan 2012, 12:12
Beiträge: 584
da ich nicht nur am wc die erleuchtungen habe :lol2: ist mir beim radfahren noch eine erklärung eingefallen.

seth sprach doch von den dilemmas der schöpfung. dass sich die vitalitätsenergie zur materialisierung drängt aber es nie vollständig schafft.

nun, meine theorie dazu: könnte doch sein, dass in dem JETZT- Schöpfungsmoment unendlich viele wahrscheinlichkeiten erschaffen werden (also bewusstsein im rohzustand) aber nie alle vollständig materialisiert (erfahren) werden können - aber dennoch mehr und mehr - was der expansion von AWI (laut Seth) entsprechen würde und der wachsenden werterfüllung ! :lehrer:

was haltet ihr davon ?

_________________
ewig formt der geist das fleisch (seth2)


Nach oben
 Offline  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
GuildWarsAlliance Style by Daniel St. Jules of Gamexe.net
Guild Wars™ is a trademark of NCsoft Corporation. All rights reserved.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de