Sethforum
http://www.sethforum.de/phpBB3/

Telepathie
http://www.sethforum.de/phpBB3/viewtopic.php?f=1&t=1076
Seite 1 von 2

Autor:  Amala [ Do 21. Jul 2011, 13:53 ]
Betreff des Beitrags:  Telepathie

Im Band 2 der frühen Sitzungen konnte ich nachlesen, dass Seth über Beweise spricht zur Telepathie.

Wisst ihr vielleicht von welchen Beweisen er spricht und wo diese erbracht wurden?

M.E. spricht er von Beweisen, die auf unserer physischen Ebene erbracht worden sind.

Ich wäre sehr dankbar über weitere Hinweise dazu?

Liebe Grüsse
Amala

Autor:  morgane [ Do 21. Jul 2011, 14:00 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Telepathie

Hi Amala!
Da muss ich dich aber jetzt enttäuschen. Mir sind beweise nicht bekannt. Ich habe es überhaupt nicht so mit den beweisen, denn sie bewegen sich zumeist im bereich der sog. chamouflage - oder tarnungsrealität und sind in erster linie dazu angetan, zweifler zu überzeugen. Das geht aber nicht wirklich. Denn wenn du einmal die erfahrung gemacht hast, dass wir alle miteinander verbunden sind, dann WEISST du, dass telepathie ganz natürlich ist. Wenn du dich aber der erfahrung verschließt, dann erklärst du sämtliche, derartige erlebnisse auf andere art und weise, als zufälligkeiten.

lg morgane

Autor:  Gilla [ Do 21. Jul 2011, 14:34 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Telepathie

Hallo Amala,

während des Aufstands am „Platz des himmlischen Friedens“ (Tian’anmen) befand sich meine Nichte auf Rucksackreise in Peking. Ein Kontakt zu ihr war unmöglich, und die ganze Familie war voller Angst. Als ich im Büro am Computer saß und irgendetwas tippte, zog plötzlich folgender Gedanke durch meinen Kopf: „Heute Abend ein Anruf, morgen kommt XY in Frankfurt an.“ Und genau so geschah es dann auch. Das war für mich persönlich ein Beweis für Telepathie.



Und hier ein paar Seth-Zitate zum Thema Telepathie, wobei Seth hier nicht sagte, dass bereits Beweise erbracht wurden, sondern dass sie in der Zukunft erbracht werden:

...das physische Universum ist ein Konglomerat diverser individualistischer Symbole, deren keines für jeden von zwei Individuen präzise die gleiche Bedeutung hat, wo man sich noch nicht einmal auf sogenannte grundlegende Eigenschaften wie die Farbe oder den Standort verlassen kann. Ihr fokussiert einfach Ähnlichkeiten. Telepathie könnte man als den Leim bezeichnen, der das physische Universum in einer heiklen Position (precarious) hält, so dass Ihr bezüglich der Existenz und Eigenschaften von Objekten übereinstimmen könnt.
Seite 183, The Seth Material.

Telepathie funktioniert konstant auf unterbewusster Ebene als Grundlage aller Sprachen und Kommunikationen, und Hellsichtigkeit funktioniert fortwährend, so dass der physische Organismus auf Herausforderungen vorbereitet sein kann.
Sitzung 44, Band 2, Die frühen Sitzungen

Hypnose wird mehr ein Werkzeug werden, das wissenschaftlich erforscht wird. Die Telepathie wird zweifellos bewiesen werden (Übersetzer: Achtung Zukunft!!!!) und sie wird bedauerlicherweise anfangs für Kriegszwecke und Intrigen verwandt werden. Trotzdem wird die Telepathie Eure Spezies befähigen, ihre ersten Kontakte mit fremden (außerirdischen) Intelligenzen zu machen.
Sitzung 45, Band 2, die frühen Sitzungen.

Telepathie erklärt den Nutzen der gesprochenen Sprache. Ohne Telepathie wäre keine Sprache verständlich.
Sitzung 57, Band 2, die frühen Sitzungen

Sekundäre physische Konstruktionen sind jene, die vom Bewusstsein als seine Vorstellung eines anderen Bewussteins anhand telepathisch oder durch andere Mittel erlangter Daten erschaffen werden.
Sitzung 71, Band 2, die frühen Sitzungen

Im Grunde genommen besteht kein Unterschied zwischen Hellsehen und Telepathie. Der anscheinende Unterschied ist das Resultat eines unzulänglichen Verständnisses der Natur der Zeit.
Sitzung 240, Band 6, die Frühen Sitzungen

Aufgrund anderer von mir erklärter Methoden einschließlich der Existenz konstanter Telepathie gibt es eine gewisse Übereinkunft bezüglich des Standorts dieser Objekte, oder - wenn Ruburt dies vorzieht - ihres Ortes im Raum. Dies lässt viele sogenannten Massen-Wahrnehmungen entstehen. Wenn Ihr mit Traum-Lokationen zu tun habt, habt Ihr nicht mit Massen-Wahrnehmungen sondern mit persönlichen Wahrnehmungen zu tun. Es besteht keine Notwendigkeit für das Kalkulieren komplizierter Arrangements, um eine Übereinkunft zwischen Personen bezüglich des Standorts sicherzustellen.
Sitzung 244, Band 6, die frühen Sitzungen
http://www.nirvikalpa.com/search.php4?q ... ble=quotes

Autor:  Apis [ Do 21. Jul 2011, 16:37 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Telepathie

Hallo Amala,

ich erinnere mich an einige Sitzungen, in denen Experimente mit verschlossenen Briefumschlägen gemacht wurden.
Irgendwann ließ sich Jane Roberts auch auf einen wissenschaftlichen Test dazu ein.
Vielleicht sah Seth das schon als "Beweis" an?

Viele Grüße
Apis

Autor:  morgane [ Do 21. Jul 2011, 18:14 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Telepathie

Soweit ich mich erinnern kann, waren viel ergebnisse übersignifikant übereinstimmend, aber durchaus nicht als beweiskräftig anzusehen. Diese kuvertexperimente hätten mich nicht überzeugt, wäre ich nicht schon überzeugt gewesen.

lg morgane

Autor:  Miriam [ Fr 22. Jul 2011, 06:50 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Telepathie

Hallo Amala,

Jane Roberts machte auch eine Weile lang "Voraussagen" für den jeweiligen Tag - sie haben auch bei mir ganz gut geklappt. Einen Beweis für Telepathie brauche ich jedenfalls nicht - sie ist ständig am Wirken.

Viele Grüße, Miriam

Autor:  Amala [ Fr 22. Jul 2011, 08:02 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Telepathie

Vielen Dank euch allen, dass ihr mir so viele und gute Antworten gegeben habt.

Ja ihr habt natürlich recht, Skeptiker lassen sich nicht überzeugen!

Jetzt musste ich noch lange suchen bis ich den Abschnitt wieder fand, auf welchen ich mich bezogen hatte. Und ich bin da wohl von einer Annahme ausgegangen.

"...Ihr solltet inzwischen wissen, dass indviduelles Denken nicht innerhalb der Grenzen des physischen Individuums bleibt. [color=#800000]Dies wurde tatsächlich auch bewiesen, insofern Telepathie als Tatsache wenigstens von einigen und bald von allen anerkannt wird. "[/color]
Für mich selbst gibt es keine Zweifel an derTelepathie, hatte ich noch nie.

Autor:  morgane [ Fr 22. Jul 2011, 09:32 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Telepathie

Hi Amala!
Amala hat geschrieben:
Für mich selbst gibt es keine Zweifel an derTelepathie, hatte ich noch nie.

Das ist es ja schließlich, worauf's ankommt. Es ist uns nicht möglich, irgend jemand zu über - zeugen. Es ist ja schließlich immer das innere wissen, das jemand bereit ist, zuzulassen - oder eben nicht. Es liegt nicht in unserer hand und auch nicht in unserer verantwortung.

lg morgane

Autor:  Amala [ Sa 23. Jul 2011, 08:27 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Telepathie

Letzhin habe ich mir überlegt, weshalb es für einige Menschen so offensichtlich ist, dass wir mehr sind, als wir in unserem Spiegelbild zu sehen glauben, und für andere überhaupt nicht. Diese Menschen sich sogar vehemmt dagegen sträuben, dass da noch mehr sein könnte.

Und da bin ich über folgenden Satz von Seth gestossen;

Wenn nun die Kommunikation zwischen den beiden, das heisst, zwischen dem inneren Selbst und äusseren Ego, gut ist, dann beginnt das Ego zu verstehen, was es ist und auch zu begreifen, dass es vielleicht grössere Fähigkeiten besitzt, als nur diejenigen, die es durch wiederholte Reinkarnation auf einer Ebene realisieren kann.

Dies bedeutet jetzt wohl, dass diese Menschen ausschliesslich nur das äussere Ego wahrnehmen und sich darüber definieren.

Versteht ihr dies auch so?

Autor:  morgane [ Sa 23. Jul 2011, 08:39 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Telepathie

Hi amala!
Ich glaube, das ist ein bewusstwerdungsprozess, den jeder verkörperte mensch durchmacht oder durchmachen wird. Jeder auf seine art und weise, jeder zu seiner zeit. Die viel zitierte bewusstseins - umschaltung wird diesen prozess sicherlich antreiben.
Natürlich fühlt man (ich jedenfalls) sich manchmal ein wenig fremd in der offiziellen massenrealität. Zum glück gibt es ja solche foren, wo man sich ein wenig heimisch fühlen kann und mit ähnlich gesinnten menschen austauschen.
Gemäß dem leitsatz *jeder mensch erschafft seine eigene realität* kann niemand die realität eines anderen menschen verändern, immer *nur* die eigene, und das ist herausforderung genug für mehr als ein leben.

lg morgane

Seite 1 von 2 Alle Zeiten sind UTC
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/