Aktuelle Zeit: Fr 24. Nov 2017, 00:02

Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Seth: Kulte als unverzeihliche Demonstration von Dummheit
BeitragVerfasst: Fr 15. Jul 2011, 04:41 
Supraselbst
Supraselbst

Registriert: Di 11. Aug 2009, 19:49
Beiträge: 10518
Sitzung 20, die frühen Sitzungen, Band 1 (die Original-Übersetzung wird natürlich etwas anders lauten, aber ich habe nur den englischen Text vorliegen):

Ich bin absichtlich wohlüberlegt. Und im Augenblick gebrauche ich Ruburts Stimme und bemühe mich nicht, meine eigene Stimme über seine zu lagern. Und zwar aus gutem Grunde. Ich möchte nicht, dass dieses Material als irgendein Hokuspokus angesehen wird. Es ist kein Kult in der Art, wie die Leute oft über Material denken, das anscheinend von einer Quelle kommt, die jenseits des Individuums ist, das dieses Material bringt.

Die Bezeichnungen Geist und Medium usw. sind zunächst einmal lächerlich. Ihr gebraucht nur die inneren Sinne. Diese Sinne sind nicht magisch, und sie sind gewiss nicht in irgendeinem Sinne religiös, und ich bin keine degenerierte sekundäre Persönlichkeit von Ruburt. Und ich bin kein langbärtigen Wesen mit glänzenden Augen, das auf Wolke 9 sitzt.

Es stimmt, dass ich als menschliches Wesen gelebt habe, aber das ist einfach eine Tatsache. Diese Begegnung und unsere anderen Begegnungen sind keine Seancen, und Eure Experimente mit Eurem Freund Mark sind keine Seance gemäß den Implikationen, die man diesen gewöhnlich gibt. Sogenannte Kulte, die um solche Geschehnisse herum errichtet wurden, sind aberwitzig, und in manchen Fällen sind es unverzeihliche Demonstrationen von Dummheit seitens wohlmeinender aber idiotischer Persönlichkeiten. Ich mag es nicht, dass ich so hart und nachtragend bin. Jedoch war ich zu meinem äußersten Abscheu bei einigen Gelegenheiten als die andere Seite solcher Darbietungen verwickelt/hineingezogen/involviert. (However on a few occasions I have been involved, to my utter horror, on the other end of such performance). Zu einem späteren Zeitpunkt werde ich Euch davon berichten. Es ist nicht wichtig, aber es war widerlich.

.....

Ihr habt mich gefragt oder wolltet mich fragen, warum Euch dieses Material gegeben wurde, also Dir und Ruburt. Meine Antwort ist dies: neben meiner starken Zuneigung zu Euch Beiden, ist dies so, weil Ihr nichts mit irgendwelchen Kulten, Religionen oder bestimmten Gedankenschulen zu tun habt. Ihr seid tolerant, und damit meine ich Euch Beide, Ihr seid keine Narren und seid nicht bereit, mich ins Gewand eines dickbäuchigen Cupido, Buddha, Gott, Heiligen oder Teufels zu stecken. Solche Leute sind schwer zu finden.

Von meiner Warte aus ist es schwierig genug, mich mit Tarnmustern (Camouflage pattern) zu befassen, aber persönliche Tarnmuster, die durch das Gehirn aufgeworfen werden, die sind noch schlimmer. Was Eure Neurotiker anbelangt - aus irgendeinem Grund hat mich das Thema, das gewöhnlich als Seancen bezeichnet wird, an Neurotiker erinnert – was Neurotiker anbelangt, so ist dieses neurotische Verhalten wesentlicher Teil einer Unzulänglichkeit des physischen Körpers wie auch der Persönlichkeit selbst und involviert ein Unvermögen, mit Camouflage-Mustern umzugehen.


(geht auch sehr interessant weiter)


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Seth über Kulte
BeitragVerfasst: Fr 15. Jul 2011, 05:09 
Supraselbst
Supraselbst
Benutzeravatar

Registriert: Mi 12. Aug 2009, 14:32
Beiträge: 4677
Wohnort: 5. dimension
HI gilla!
Du wirst doch nicht etwa auf meinen gestrigen link anspielen ;) ? Mit dem selben recht könnte so mancher sagen (und tut es auch), channeling ist hokuspokus.
So wie auch die religionen, kleiden diese *kulte* die wahrheiten in geschichten, mythos. Die geschichten sind verschieden, jeder hat zu anderen märchen affinitäten. Die geschichten als märchen zu erkennen, heißt dann auch, sich von den religionen und kulten innerlich abzusetzen. Aber eine gewisse emotionale verbundenheit bleibt bestehen. Zumindest bei mir. Der gute, alte Seth hat natürlich seine eigene perspektive, und er hat in meinen augen auch ziemlich recht. Aber man muss nicht das kind mit dem bade ausschütten :mrgreen: .

lg morgane

_________________
Wunder sind nicht die ausnahme von der regel, sondern die natürliche, wahre ordnung der dinge (Bashar).


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Seth über Kulte
BeitragVerfasst: Fr 15. Jul 2011, 05:28 
Supraselbst
Supraselbst

Registriert: Di 11. Aug 2009, 19:49
Beiträge: 10518
Hallo Morgane,

ich bin der Ansicht, dass Seth diese Aussage "vorbeugend" machte, um zu verhindern, dass besonders inbrünstige Seth-Fans später einmal versuchen würden, aus den hervorragenden Seth-Informationen einen Kult zu machen.

Dieses Zitat habe ich nicht als Antwort auf den von Dir geposteten Link gebracht, sondern weil ich dies für eine äußerst wichtige Aussage im Zusammenhang mit den Seth-Texten sowie jedweden gechannelten Materials sehe.

Liebe Grüße
Gilla


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Seth über Kulte
BeitragVerfasst: Fr 15. Jul 2011, 05:44 
Supraselbst
Supraselbst
Benutzeravatar

Registriert: Mi 12. Aug 2009, 14:32
Beiträge: 4677
Wohnort: 5. dimension
Diese infos standen so ziemlich am anfang der sitzungen. Noch heute verdrehen die meisten menschen, die ich kenne, genervt die augen, wenn das gespräch auf channeling kommt, siehe hokuspokus. Noch heute ist vielen nicht klar, dass welten zwischen dem einen und dem anderen channeling liegen (können).

Für mich war es früher völlig unverständlich, dass freunde und bekannte, die ich begeistert auf diese quelle aufmerksam machte, gleichgültig oder ablehnend reagierten, nur, weil ihnen gechannelte durchsagen suspekt waren. Die gleichen leute nannten sich aber spirituell, und die götternamen und magische rituale gingen ihnen ohne widerstand über die lippen. Das wundert mich übrigens noch heute. Ich habe es aber akzeptiert. Jeder findet seinen eigenen weg. Das respektiere ich jetzt.

lg morgane

_________________
Wunder sind nicht die ausnahme von der regel, sondern die natürliche, wahre ordnung der dinge (Bashar).


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Seth über Kulte
BeitragVerfasst: Fr 15. Jul 2011, 11:41 
Erleuchtet
Erleuchtet
Benutzeravatar

Registriert: Mi 12. Aug 2009, 13:37
Beiträge: 761
Hallo Ihr,

gerade lese ich wieder "Dialog der Seele". Genau solch eine Stelle über Kulte hatte ich bei Jane gerade gefunden. Das war nämlich einer ihrer großen Bedenken, dass sie die Leute der Religion abtrünnig machen könnte. Irgendwo schrieb sie sinngemäß: Die verrückte Fanatikerin, die die Leute in die Irre fühlt - den Gartenpfad hinunter. Fanatismus war ihr äußerst suspekt.

Dialog der Seele, Seite 308f.:

******************

Ich stecke immer noch mitten in meinen Forschungen und meiner Suche, aber einige sind bereit, meine Arbeit als das neueste Dogma zu installieren. Ich hasse allmählich den Begriff "Wahrheitssucher", weil er so oft impliziert, dass jede neue Einsicht behütet, beschützt und in ein weiteres zu befolgendes Gesetz verwandelt werden muss. Seth wird oft im Lichte alter Glaubensvorstellungen gesehen, und einige verwenden seine Ideen als neuen Zement, mit dem sie alte Vorstellungen festigen.

Und hinter allem steht die Delegierung persönlicher Verantwortung, denn zu was sind Götter nütze, wenn sie uns nicht sagen, wie wir unser Leben leben sollen? Jeder Gott, der einigermaßen etwas taugt, erlässt eine Reihe von Geboten, sagt uns, was richtig oder falsch ist, und wie wir unsere Freunde und Feinde behandeln sollen. Und da wir Teile von uns selbst in diese Gottheiten projizierten, verstärken sie nicht nur unsere Kräfte und Fähigkeiten, sondern auch unsere Mängel. ...

Zu was ist ein Gott nütze, wenn er uns nicht sagt, was wir tun sollen? Doch solange wir so denken, werden wir stets Gottes Verhalten gegenüber den Menschen rechtfertigen müssen, denn wie erklären wir das Böse, wenn er das Gute erschafft? ...

Wir müssen alle Götter wegwerfen, um das Geheimnis hinter ihrer Existenz zu entdecken, die durch das Wunder unseres Fleisches hindurch scheint. ...

Ich bin durchaus keine Atheistin. Ich bin nur entsetzt über die Art der Personifizierung und den Unsinn, den wir den Göttern übergestülpt haben; die Art und Weise, in der wir sie und uns in Vorstellungen eingekerkert haben, die sich jeder Erweiterung verweigern; denn wenn wir uns erst einmal für ein bestimmtes Dogma als Wahrheit entschieden haben, dann hören wir auf zu suchen, fest entschlossen, jedwede Gewissheit,die wir gefunden zu haben glauben, zu schützen.

*******************

Fanatismus eben ...

Liebe Grüße, Miriam

_________________
Angst klopft an - Vertrauen macht auf - Niemand ist da!


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Seth über Kulte
BeitragVerfasst: Fr 15. Jul 2011, 11:57 
Supraselbst
Supraselbst

Registriert: Di 11. Aug 2009, 19:49
Beiträge: 10518
Hallo Miriam,

danke! Super Text. Ich glaube, ich muss unbedingt wieder mal Dialog der Seele hervorholen und reinschnuppern.

Liebe Grüße
Gilla


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Seth über Kulte
BeitragVerfasst: Fr 15. Jul 2011, 12:00 
Erleuchtet
Erleuchtet
Benutzeravatar

Registriert: Mi 12. Aug 2009, 13:37
Beiträge: 761
Huhu Gilla,

lies es am besten auf Englisch. Womöglich ist etwas falsch übersetzt. :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Liebe Grüße, Miriam

_________________
Angst klopft an - Vertrauen macht auf - Niemand ist da!


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Seth über Kulte
BeitragVerfasst: Fr 15. Jul 2011, 12:11 
Supraselbst
Supraselbst

Registriert: Di 11. Aug 2009, 19:49
Beiträge: 10518
Nein Miriam, ich denke schon, dass das gut übersetzt ist, und ich sehe es wirklich nicht als einen konstruktiven Beitrag an, irgendwelche Übersetzungen in die deutsche Sprache mit dem fremdsprachlichen Originaltext zu vergleichen, um potentielle Übersetzungsfehler zu erjagen.

Das wäre ja fast so, wie wenn ich bei einer Einladung von Freunden mit bestem Appetit ein exzellente Gericht verspeisen und anschließend sagen würde: Da fehlt noch ein bisschen Teufelsdreck, da ist ein Hauch Cardamon zu viel dran, und deshalb ist es nicht perfekt.

Liebe Grüße
gilla


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Seth über Kulte
BeitragVerfasst: Fr 15. Jul 2011, 12:44 
Erleuchtet
Erleuchtet
Benutzeravatar

Registriert: Mi 12. Aug 2009, 13:37
Beiträge: 761
Gilla hat geschrieben:
Das wäre ja fast so, wie wenn ich bei einer Einladung von Freunden mit bestem Appetit ein exzellente Gericht verspeisen und anschließend sagen würde: Da fehlt noch ein bisschen Teufelsdreck, da ist ein Hauch Cardamon zu viel dran, und deshalb ist es nicht perfekt.


:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Welch wunderbares Beispiel, besonders der Teufelsdreck :lol:

Liebe Grüße, Miriam

_________________
Angst klopft an - Vertrauen macht auf - Niemand ist da!


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Seth: Kulte als unverzeihliche Demonstration von Dummhe
BeitragVerfasst: So 27. Okt 2013, 18:43 
Supraselbst
Supraselbst

Registriert: Di 11. Aug 2009, 19:49
Beiträge: 10518
Jegliche Art Fanatismus ist wirklich schlecht, einseitig, einschränkend und verursacht eine alarmierende Einengung des Fokus, die explosiv und gefährlich ist.

Sitzung 34, die frühen Sitzungen, Band 1


Ihr werdet mich nie dabei ertappen, dass ich den Rückzug von der Außenwelt, irgendwelche Vorurteile, jegliche gesundheitsschädigenden Aktivitäten oder gar einen Fanatismus in Bezug auf die Sitzungen selbst befürworte. Engagement ja, aber nicht fanatisches Engagement. Sicher befürworte ich, dass dieses ganze Material dem Publikum verfügbar gemacht wird; der Zweck dieses Materials liegt ja auch darin, dass sich die Menschheit selbst versteht und dass sie die Welt, die ihre innere Realität widerspiegelt, versteht. Es war und ist nie meine Absicht, Ruburt oder dich, Joseph, als irgendwelche höhere oder gar heilige Wesen einzusetzen, auf eine Art und Weise heilig, wie es andere Männer und Frauen nicht auch sind.

Die frühen Sitzungen, Sitzung 83


Nach oben
 Offline  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
GuildWarsAlliance Style by Daniel St. Jules of Gamexe.net
Guild Wars™ is a trademark of NCsoft Corporation. All rights reserved.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de