Die Kodizille

(überliefert von Jane Roberts)



(Die Kodizille, um es vorab in eine leicht verständliche Sprache auszudrücken, sind mit Gesellschaftsregeln oder Geboten zu vergleichen, auf denen eine neue Gesellschaftsform gegründet werden könnte, eine neue Weltpolitik. In Janes Trilogie "Überseele 7" sind die folgenden Kodizille Gegenstand der äußerst kreativen Geschichte.)

Alternative Hypothesen als Grundlage individueller und allgemeiner Erfahrung

1. Alle Schöpfung ist heilig und lebendig, ein Teil, ein jeder Teil verbunden mit allem und anderen; und jeder teilt sich mit einem schöpferischen, kooperativen Austausch, an dem Kleinstes und Größtes gleichermaßen Anteil haben.

2. Die körperlichen Sinne stellen eine einzigartige Version von Realität dar, in der Sein in einer bestimmten dimensionierten Sequenz wahrgenommen wird, die sich über die neurologische Musterbildung aufgebaut und die Folge einer Art von neurologischem Fokus ist. Es gibt alternierende neurologische Bahnen, die biologisch gesehen akzeptabel sind, und es gibt andere, bislang nicht erwähnte Sequenzen.

3. Die persönliche Selbstregierung und politischen Organisationen sind Nebenprodukte der Wahrnehmungsweise in Form von Sequenzen, und die äußeren Kommunikationsmethoden erstellen Muster, die mit dem synaptischen Verhaltenssystem übereinstimmen und es duplizieren. Auf diese Weise wird in bestimmte Realitätsstrukturen eingeschlossen.

4. Die voreingenommene Wahrnehmungsweise in Form von Sequenzen ist jedoch in sich sehr viel flexibler, als erkannt wird. Es gibt Halbschnitte, andere, nicht wahrgenommene Impulse, die zu scvhnell oder zu langsam für den gewohnten Fokus von einem Nervenende zum anderen überspringen. Die Wahrnehmung dieser Impulse kann erlernt und gefördert werden und erbringt Informationen, die eine Veränderung in der gewohnten Sinnesreaktion auslösen und potentielle Sinnesspektren ausfüllen, die normalerweise nicht vertraut sind.

5. Dieses größere mögliche Sinnesspektrum beinhaltet eine erhöhte Wahrnehmungsfähigkeit in bezug auf die innerkörperliche Realität: die zellulare Individualität und Verhaltensweise; automatisch bewußte Kontrolle der Körperprozesse; und sie beinhaltet eine erhöhte Wahrnehmungsfähigkeit für äußere Bedingungen, da die normalen Sinne geschärft werden (das Sehvermögen ist bei weitem nicht so effizient, wie es sein könnte. Das Wahrnehmungsvermögen für Nuancen in Farbe, Struktur und Tziefe könnte erweitert werden, die gegenwärtig als außergewöhnlich oder paranormal angesehen wird).

6. Jede Person ist eine einzigartige Version eines inneren Modells, das an sich ein Fundus an Potential, Variationen und Kreativität ist. Die Psyche ist ein Keim der Individualität und Eigenpersönlichkeit, in Zeit-Raum geworfen, aber letztlich davon unabhängig.

7. Individuen sind in viele Zeiten und Orte hineingeboren, aber nicht in Rückkehr zu einer Identität, wie allgemein angenommen wird, nicht als eine Kopie in einem anderen Gewand, sondern als ein neues Selbst, das immer wieder aus dem Leben der Psyche ersteht, so wie neue Herrscher die Bühne betreten oder den Thron besteigen.

8. Sowohl vergangene wie auch gegenwärtige Zivilisationen stellen Projektionen innerer Eigenpersönlichkeit dar und spiegeln den Zustand der kollektiven Psyche in einer bestimmten zeit. Die Erinnerung an und das Wissen um vergangene Zivilisationen ist permanent zugänglich, genauso wie unbewußte persönliche Erinnerungen an frühere Erlebnisse und Erfahrungen des gegenwärtigen Lebens.

9. Aus der Gegenwart heraus, wird Einfluß auf Vergangenheit und Zukunft ausgeübt, Vorstellungen gestaltet von der Vergangenheit und dementsprechend kann reagiert werden. In der Tat werden Ereignisse in die eigene neue Vergangenheit projiziert.

10. Jede Generation bildet eine solche neue Vergangenheit, und sie existiert so gewiß wie die Gegenwart; sie bildet sie nicht nur als imaginäres Konstrukt, sondern als praktische Plattform - eine neu errichtete Vergangenheit - auf die die Gegenwart aufgebaut wird.

11. Optionen und alternative Modelle für die Eigenpersönlichkeit und Zivilisationen existieren in einem psychischen Muster von Wahrscheinlichkeiten, aus denen ausgewählt werden kann, um ein gänzlich neues Lebenssystem zu entwickeln.




© Diese Webseite wurde erstellt von J. Dilas